Kernobstnotierung Bodensee

Obst

2021 KW 28

Die Nachfrage nach Kernobst zeigt sich weiterhin konstant aber auf niedrigem Niveau. Das Sortiment schränkt sich immer weiter ein, bis zur neuen Ernte ist die Warenverfügbarkeit aber sichergestellt.

Nachdem die Hauptsaison bei den Erdbeeren zu Ende gegangen ist stehen nun Strauchbeeren im Fokus. Durch die unbeständige Wetterlage und den teilweise starken Regenfällen fehlt es aber an Ware. Die durchschnittlichen Preise bewegen sich laut vorläufiger Marktstatistik dafür aber auf hohem Niveau.

Die Saison für Kirschen wird voraussichtlich in rund einer Woche bereits wieder zu Ende gehen. Damit ist die Ernte das zweite Jahr in Folge deutlich kleiner ausgefallen, als üblich.

Die ersten Zwetschgen werden um den 25. Juli erwartet

Notierung vom 29.06.2021

Kl.1, ab Station, ohne Verpackung, netto, in €/dt

2020/21

29.06.

±

18.05.

20.04.

Gala Royal
75/80/85/90
70/75
65/70
60/65
70+ Kl.2

CA
82
78
73
65
50





CA
82
78
73
65
50

CA
78
74
68
63
50

Golden D.
75/80/85/90
70/75
65/70
70+ Kl.2

CA
78
66
57
45




CA
78
66
57
45

CA
77
66
57
45

Idared
90/100
85/90
75/80/85
70/75
70+ Kl.2

CA
55
62
67
60
45





CA
55
62
67
60
45

CA
55
62
67
60
45

Jonagold
90/100
85/90
75/80/85
70/75
65/70
70+ Kl.2

CA
53
74
90
75
70
52






CA
53
74
90
75
70
52

CA
57
78
88
73
67
50

Pinova
85/90
75/80/85
70/75
65/70
70+ Kl.2

CA
82
85
78
68
50





CA
82
85
78
68
50

CA
82
82
75
68
50

 

 

 

 

 

Mostäpfel *)

12,0

-3,0

15,0

15,0

Notierungsvorsitz:

Pollok (KOB)

Redaktion / Bericht:

Kreisel (LEL)

*) ab Erfassungsstation, Erzeugerpreis

= Notierung - 1,5 €/dt + MwSt.

© LEL Schwäbisch Gmünd, KOB Bavendorf

Die Notierungen sind für den Notierungstag geschätzte Gleichgewichtspreise, zu denen nach Meinung der Kommission die größten Umsätze getätigt werden. Sie sind weder empfohlene Preise noch verbindliche Richtpreise, sondern geben nur eine kurzgefasste Beurteilung der Marktlage. Die tatsächlichen Preise können je nach Lieferumfang und Qualität von den Notierungen abweichen. Spitzenqualitäten, Kleinverkäufe etc. erzielen entsprechend mehr.

  • Alle Preise sind Großhandelspreise für großhandelsfähige Mengen durchschnittlicher Qualität, in €/dt, ohne MwSt., ohne Verpackungskosten, ab Obstgroßmarkt am Bodensee.

  • Die Erzeugerpreise ergeben sich nach Abzug von Lager- und Sortierkosten sowie Vermarktungsspanne (ca. 15 - 18 €/dt)

* Da der Faxbezug kostenpflichtig ist, werden die Notierungsergebnisse ca. 3 Tage verzögert eingestellt.

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung