Kernobstnotierung Bodensee

Obst

2021 KW 04

Die Geschäfte im Einzelhandel verlaufen weiterhin ruhig. Neben dem Einfluss der Pandemie werden die höheren Preise wohl auch ihren Beitrag zur ruhigen Marktlage leisten.

Der Absatz über den Großhandel zeigt sich dagegen teilweise etwas besser, da die Wochenmärkte verstärkt Ware nachfragen. Der Wochenmarkt scheint wieder als Treffpunkt für soziale Kontakte an der frischen Luft an Beliebtheit gewonnen zu haben. Insgesamt ist man mit den Verkäufen zufrieden, bei stabilen Preisen und einer bestandsgerechten Räumung.

Im Birnensegment sind Alexander Lukas und Conference mehr oder weniger geräumt. Nun steht noch die Premiumsorte Xenia® bis Ende April zur Verfügung. Die Nachfrage zeigt sich weiterhin positiv.

Erste Notierung des neuen Jahres vom 19.01.2021

Kl.1, ab Station, ohne Verpackung, netto, in €/dt

2020/21

19.01.

±

24.11.

27.10.

Boskoop
80/85/90
75/80
70/75
70+ Kl.2

CA
100
100
85
50




CA
100
100
85
50


100
100
85
50

Braeburn
85/90
75/80/85
70/75
65/70
70+ Kl.2

CA
66
75
70
60
50


-9
-5
-5
-5

CA
75
80
75
65
50


75
80
75
65
50

Elstar
85/90
75/80/85
70/75
65/70
60/65
70+ Kl.2

CA
80
100
90
85
70
50



+5
+2
+5

CA
80
95
88
80
70
50

CA
80
95
88
80
70
50

Gala Royal
75/80/85/90
70/75
65/70
60/65
70+ Kl.2

CA
80
75
70
60
50





CA
80
75
70
60
50

CA
80
75
70
60
50

Golden D.
75/80/85/90
70/75
65/70
70+ Kl.2

CA
75
66
65
45




CA
75
66
65
45


75
66
65
45

Idared
90/100
70/75, 85/90
75/80/85
70+ Kl.2

CA
55
60
65
45





-
-
-
-


-
-
-
-

Jonagold
90/100
85/90
80/85
75/80
70/75
65/70
70+ Kl.2

CA
57
78
85
85
70
65
50




+3
+1

-2
+5

CA
57
78
82
84
70
67
45


57
78
82
84
70
67
45

Topaz
85/90
75/80/85
70/75
65/70
70+ Kl.2

CA
75
80
73
68
50


-5
-5
-7
-4

CA
80
85
80
72
50


80
85
80
72
50

Pinova
75/80/85, 80/90
70/75
65/70
70+ Kl.2

CA
80
75
65
50




CA
80
75
65
50


80
75
-
50

Mostäpfel *)

15,0

15,0

15,0

Alexander Lucas
80/85
70/75/80
65/70
60/65


-
-
-
-





62
65
55
50


62
65
55
50

Conference
70/80
65/70
60/65
55/60


-
-
-
-





78
73
66
60


78
73
66
60

Notierungsvorsitz:

Pollok (KOB)

Redaktion / Bericht:

Kreisel (LEL)

*) ab Erfassungsstation, Erzeugerpreis

= Notierung - 1,5 €/dt + MwSt.

© LEL Schwäbisch Gmünd, KOB Bavendorf

Die Notierungen sind für den Notierungstag geschätzte Gleichgewichtspreise, zu denen nach Meinung der Kommission die größten Umsätze getätigt werden. Sie sind weder empfohlene Preise noch verbindliche Richtpreise, sondern geben nur eine kurzgefasste Beurteilung der Marktlage. Die tatsächlichen Preise können je nach Lieferumfang und Qualität von den Notierungen abweichen. Spitzenqualitäten, Kleinverkäufe etc. erzielen entsprechend mehr.

  • Alle Preise sind Großhandelspreise für großhandelsfähige Mengen durchschnittlicher Qualität, in €/dt, ohne MwSt., ohne Verpackungskosten, ab Obstgroßmarkt am Bodensee.

  • Die Erzeugerpreise ergeben sich nach Abzug von Lager- und Sortierkosten sowie Vermarktungsspanne (ca. 15 - 18 €/dt)

* Da der Faxbezug kostenpflichtig ist, werden die Notierungsergebnisse ca. 3 Tage verzögert eingestellt.

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung