Service-Navigation

Suchfunktion

Aktuelle Ferkelnotierung 19.10.2020

Kontakt
Bernhard Stetter

Referent tierische Märkte

07171 / 917 242

ferkelnotierung@lel.bwl.de


Telefonverzeichnis der LEL

Region
Hohenlohe und
Oberschwaben 
erzielte Ø-Preise
der Vorwoche
12.10.2020 - 16.10.2020
Notierung
vom
19.10.2020
Spanne
Ø
 
Preis 200er Gruppe*
26 € - 31 €
28,70 €
unverändert
Ferkel im Handelsabsatz
24.335
 
*seit 01.06.2015: Notierungsbasis 200er Gruppe 
Marktlage

Am Ferkelmarkt gestaltet sich die Vermarktung weiter schwierig. In Folge der verzögert frei werdenden Mastplätze können derzeit nicht alle Ferkel termingerecht vermarktet werden.

Am Schlachtschweinemarkt verschärft sich der Rückstau weiter, die Schlachtgewichte steigen in Richtung 99 kg. Auch aus Dänemark wir von einem Rückstau von 200.000 schlachtreifen Schweinen (80 % einer Wochenschlachtung) berichtet. In Deutschland steht damit ein Großteil der nicht mehr nach Asien lieferbaren Schweine noch in den überfüllten Ställen. Zusätzliche schlagen höhere Futterkosten und die steigenden Corona-Zahlen auf die Stimmung der Mäster.

Der Vereinigungspreis für Schlachtschweine für den Zeitraum vom 15.10. bis 21.10.2020 beträgt 1,27 (+-0,00) €/Indexpunkt bzw. €/kg SG.

Anmerkungen
  • Der Preis der 200er Gruppe gilt für Ferkel in einer Gruppe mit ca. 200 Tieren, einheitlicher Genetik und einheitlichem Gewicht, incl. QS-Status.

  • Der Kleingruppenpreis gilt für Ferkel ohne Zu- oder Abschläge.

  • Beide Preise sind gewogene Durchschnittspreise für ein 25 kg Ferkel, ohne Mykoplasmenimpfung, ab Hof und ohne Mehrwertsteuer. Der Zuschlag für Mehrgewicht beträgt je nach Vermarktungsunternehmen ca. 1,00 €/kg. Die angegebenen Preisspannen beziehen sich auf die Minimum- und Maximumpreise der einzelnen Vermarkter.

  • Die Aktuelle Ferkelnotierung bezieht sich ab 1.1.2021 auf unkastrierte Eber- und Sauferkel. Gesetzeskonform kastrierte Ferkelpartien deutscher Herkunft im ausgeglichenen biologischen Geschlechtsverhältnis erhalten einen Zuschlag von 2,00 € je Ferkel.

 

Zu den Preisen:

Zur Notierung:

Die Vorwochenpreise sind gewogene Durchschnittspreise aller Vermarkter.

Notiert wird in Form einer Preisänderung zur Vorwoche (z.B. + 1,00 €). Der aktuelle Preis ergibt sich durch Addition des Vorwochenpreises und der Notierung. Die Notierung in Form einer Zahl kennzeichnet die aktuelle Marktlage in der kürzest möglichen und sinnvollsten Weise.

Die angegebenen Preisspannen beziehen sich auf die Minimum- und Maximumpreise der einzelnen Vermarkter.

Die Notierung ist der Preis, zu dem nach Meinung der Notierungskommission zum Zeitpunkt der Notierung die größten Umsatzanteile getätigt werden. Die Notierung ist keine Preisabsprache für die Zukunft und für niemanden verbindlich.

aktuelle Notierung

Die aktuelle Notierung können Sie mittels Marktbericht im Mail-/ Faxbezug (36 €/Jahr) erhalten.

Schweinemäster

Excel-Anwendung 

zur Abschätzung der Wirtschaftlichkeit in der Schweinemast

Fußleiste