Ökonomik der Betriebszweige

"Freiwillige Hoftorbilanz"

Bild: Düngung mit Schleppschlauch im Mais - Hermann Wiest/LEL

Potenziale erkennen durch Bilanzieren der Nährstoffe auf Betriebsebene

Nutzen Sie die Freiwillige Hoftorbilanz, um Auskünfte über die ökonomische und ökologische Effizienz des Nährstoffeinsatzes auf Ihrem Betrieb zu erhalten. Beraterinnen und Berater unterstützen Sie bei der Einordnung Ihrer Ergebnisse und zeigen Chancen zur Effizienzsteigerung auf.

Ihre Zu- und Verkäufe sowie die Aufnahme und Abgabe pflanzlicher und tierischer Produkte erfassen Sie mithilfe des eigens dafür mit EXCEL 2010 entwickelten Programms. Belege, zum Beispiel über Saatgut- und Futtermittelzukäufe sowie den Verkauf von Getreide, Milch und Weiterem, helfen bei der Eingabe. Daraus resultierende Ergebnisse ermöglichen eine gesicherte Aussage über die Versorgungssituation Ihres Betriebes mit Nährstoffen wie Stickstoff, Phosphat und Kali.

Im Anschluss können Maßnahmen ergriffen werden, um Nährstoffdefizite auszugleichen oder im Falle von Nährstoffüberschüssen Potenziale zur Senkung der Düngekosten auszuschöpfen. Das Programm Freiwillige Hoftorbilanz dient Ihnen als Entscheidungsunterstützung für eine wirtschaftliche und ökologische Düngung. Die ergänzende fachliche Beratung leistet dazu einen wichtigen Beitrag.




Veronika Mayer, LEL, Abteilung 2 - Stand: 04/2016

Ihr Ansprechpartner

Abt. 2 - Nachhaltige Unternehmensentwicklung

Katrin Kößler

07171 - 917-227
07171 - 917-101

poststelle@lel.bwl.de

Hinweis

Bei Beantragung der FAKT-Maßnahme F5 ist der Ergebnisausdruck jährlich bis 15. Februar des auf das Antragsjahr folgenden Jahres der zuständigen unteren Landwirtschaftsbehörde vorzulegen
(MLR, Erläuterungen und Ausfüllhinweise zum Gemeinsamen Antrag 2016)

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung