Datenanalyse Pflanzliche Märkte

Analyse der EU-Daten vom 25.11.2022: In ihrer neunten Schätzung des Getreidejahres 2022/23 korrigierte die EU-Kommission die im Frühjahr noch optimistischen Erwartungen bereits zum achten Mal nach unten. War man in der Märzschätzung noch von einer EU-Getreideernte bei 297,7 Mio.t ausgegangen, so sind es nach den Oktoberzahlen gerade noch 268,4 Mio.t. Aufgrund der europaweiten ausgeprägten Trockenheit/Dürre liegt die Getreideernte um 30Mio.t unter den Märzzahlen. (Werner Schmid; Abt.4, LEL)  Lesen Sie weiter...

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung