Suchfunktion

  • Ferkel

    Aktuelle Ferkelnotierung

Aktuelle Marktlage


Am Ferkelmarkt stehen nach der Preisrücknahme bei den Mastschweinen die Ferkelpreise deutschlandweit unter Druck. Die schlechte Erlössituation und die hohen Futterkosten drücken massiv auf das Kaufinteresse der Mäster. Um die Vermarktung am Laufen zu halten, werden die Ferkelpreise deutschlandweit abgesenkt.


Am Schlachtschweinemarkt reicht das Angebot an schlachtschreifen Schweinen übermäßig aus, die ruhige Nachfrage zu decken. Besonders im Nordwesten gibt es derzeit aufgrund gedrosselter Schlachtkapazitäten Überhänge, aber auch im Süden läuft der Absatz nicht mehr so flott. Die Notierung der VEZG konnte zuletzt dem Druck der führenden Schlachtunternehmen nicht mehr standhalten und fiel um 4 ct auf 1,20 kg SG zurück. Auch in der EU pendeln die Preise mehrheitlich zurück. 



Der Vereinigungspreis für Schlachtschweine für den Zeitraum vom 07.10. bis 13.10.2021 beträgt 1,20 € ( -0,04 €) pro Indexpunkt bzw. kg SG.

  • Region Hohenlohe
    und Oberschwaben 

    Erzielte Ø-Preise der Vorwoche
    04.10. - 08.10.2021

    Notierung

    vom 11.10.2021

    Spanne Ø Veränderung
    Preis 200er Gruppe 19 € - 28 € 22,00 € minus 2,00 €
    Ferkel im Handelsabsatz 21.340 Stück

    Die Preise beziehen sich auf ein Ferkel mit 25 kg in einer Gruppe mit ca. 200 Tieren, einheitlicher Genetik, einheitlichem Gewicht, mit QS-Status, ab Hof, nicht kastriert, ohne Impfungen und ohne Mehrwertsteuer.

    Ferkelpartien im ausgeglichenen biologischen Geschlechtsverhältnis erhalten beim Verkauf einen Zuschlag von 2 €/Ferkel, wenn die männlichen Ferkel nach den Vorgaben des deutschen Tierschutzgesetzes kastriert wurden. 

    Der Zuschlag für Mehrgewicht beträgt je nach Vermarktungsunternehmen ca. 1 €/kg. Die angegebene Preisspanne bezieht sich auf die Minimum- und Maximumpreise der einzelnen Vermarkter.

    Nächste Notierung: 18.10.2021

  • Marktbericht Ferkel und Schlachtschweine


    Leseprobe Marktbericht
    Versand: wöchentlich unmittelbar nach der Notierung (Montag, ca. 14.00 Uhr) 
    Preis: 36,- €/Jahr (Inland)

    Bezug

    Bestellformular

    Online-Shop

    oder

    Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und ländlichen Raum

    Abt 4 Agrarmärkte und Qualitätssicherung
    Oberbettringer Str. 162, 73525 Schwäbisch Gmünd

    Tel. 07171/917-242
    Telefax 07171/917-246
    e-mail: Ferkelnotierung@lel.bwl.de

  • Ferkelpreisarchiv

    Aktuelle Ferkelnotierung für Hohenlohe und Oberschwaben, Preis in €/Ferkel, 25 kg, in einer Gruppe mit ca. 200 Tieren, einheitlicher Genetik, einheitlichem Gewicht, mit QS-Status, frei Vermarkter, ohne Impfungen und ohne MwSt.

    Preisbasis: bis 2015: 100er Gruppe, seit 2015: 200er Gruppe, ab 2021 männliche Ferkel nicht kastriert (Partien mit ausgeglichenem biologischen Geschlechtsverhältnis und nach den Vorgaben des deutschen Tierschutzgesetztes kastrierten männlichen Ferkeln erhalten beim Verkauf einen Zuschlag von 2 €/Ferkel). 

    Kalenderjahr

    Kalender-
    jahr
    Gruppe
    2007
    2008
    2009
    2010
    2011
    2012
    2013
    2014
    2015*
    2016
    2017
    2018
    2019
    2020
    Ø-Ferkel-
    preis
    100er
    35,1
    41,7
    47,2
    42,0
    40,1
    53,3
    53,4
    48,2
    37,1

    200er
    39,9
    49,4
    58,1
    42,5
    59,5
    52,4

    Wirtschaftsjahr

    Wirt-
    schafts-
    jahr

    Gruppe

    06/07

    07/08

    08/09

    09/10

    10/11

    11/12

    12/13

    13/14

    14/15*

    15/16

    16/17

    17/18

    18/19

    19/20

    20/21

    Ø-Ferkel-
    preis

    100er

    43,4

    33,0

    50,1

    43,9

    39,5

    47,0

    51,9

    54,3

    40,6



    200er

    44,1

    40,9

    57,6

    50,5

    45,8

    67,8


    Wöchentliche Preise

    Woche

    2007

    2008

    2009

    2010

    2011

    2012

    2013

    2014

    2015*

    2016

    2017 2018 2019 2020 2021

    1

    45,0

    31,7

    54,3

    41,5

    39,9

    50,8

    54,1

    54,6

    33,1

    37,3

    54,5 44,4 40,7 74,7 24,1
    2

    43,9

    31,5

    54,4

    42,7

    37,4

    50,8

    54,1

    54,6

    32,9

    39,9

    55,8 44,3 41,8 74,6 25,1
    3

    44,1

    31,2

    54,3

    43,9

    28,4

    52,0

    54,1

    54,7

    32,8

    42,1

    56,8 42,0 42,0 74,2 26,0

    4

    45,6

    30,9

    54,0

    45,0

    32,6

    54,9

    54,2

    55,3

    32,8

    43,7

    57,9 42,5 42,3 74,1 27,2
    5

    46,5

    31,0

    54,4

    46,5

    39,9

    57,5

    54,2

    56,2

    32,9

    44,7

    59,0 42,2 42,8 74,1 29,2

    6

    47,8

    31,1

    54,3

    48,4

    45,1

    57,8

    54,4

    56,2

    34,7

    45,2

    60,0 43,4 43,2 76,8 32,0

    7

    47,7

    33,3

    54,0

    48,8

    44,8

    58,7

    55,3

    55,2

    36,5

    45,3

    59,9 45,5

    43,8

    78,2

    34,0

    8

    47,5

    36,2

    53,9

    48,4

    44,6

    59,3

    55,8

    55,5

    40,0

    45,4

    59,8 47,5 44,7 80,1 36,5

    9

    47,7

    37,4

    54,3

    48,2

    45,3

    59,8

    55,8

    55,5

    42,9

    44,8

    60,2 49,7 45,6 83,7 41,6

    10

    47,3

    38,3

    53,9

    47,9

    44,8

    59,7

    55,8

    53,5

    44,2

    45,4

    61,4 51,8 46,1 86,3 46,5

    11

    44,3

    39,6

    54,0

    47,8

    45,9

    59,8

    55,8

    53,4

    44,3

    45,8

    62,0 52,0 46,8 86,2 52,7

    12

    42,5

    39,9

    54,0

    48,1

    46,1

    60,3

    56,1

    54,9

    44,5

    47,0

    63,2 52,0 47,7 82,5 54,7

    13

     41,7

    40,1

    53,9

    48,1

    46,6

    60,5

    56,0

    54,9

    44,7

    47,0

    64,0 52,0 50,7 79,0 54,8

    14

    40,7

    40,4

    54,0

    48,0

    46,4

    60,8

    56,3

    55,8

    44,7

    47,2

    65,5 52,3 54,6 79,0 54,7

    15

    40,5

    38,3

    54,2

    48,1

    46,5

    60,6

    56,3

    57,5

    45,0

    47,1

    65,8 52,4 60,4 79,0 54,7

    16

     41,2

    35,2

    54,0

    48,0

    46,6

    60,2

     56,3

    57,5

    46,5

    47,4

    65,9 52,1

    62,4

    78,9

    54,7

    17

    41,0

    35,5

    55,1

    48,1

    47,2

    60,0

    56,3

    57,4

    47,5

    46,8

    66,1 52,1 64,0 75,9 51,4

    18

    40,9

    37,6

    55,0

    48,0

    48,0

    59,6

     56,3

    57,4

    47,4

    46,8

    66,7 51,8 65,2 69,8 51,4

    19

    39,2

    38,3

    54,5

    48,2

    47,9

    56,5

     53,5

    57,3

    44,4

    47,3

    66,7 48,2 66,2 64,8 51,6

    20

     35,9

    39,7

    53,5

    48,4

    42,5

    54,8

     51,5

    57,2

    44,5

    47,5

    66,7 48,2 67,2 56,6 51,5

    21

    34,3

    39,3

    53,5

    48,2

    39,7

    55,1

     49,8

    56,4

    44,4

    47,6

    66,8 48,4 68,3 56,8 54,8

    22

    33,6

    39,2

     53,3

    48,1

    38,8

    55,0

     50,0

    56,0

    44,6

    48,7

    66,8 48,4 68,3 57,8 54,7

    23

    33,4

    41,4

    50,5

    47,6

    38,7

    53,6

    49,8

    55,9

    48,3

    48,5

    66,7 48,3 68,2 57,8 54,8

    24

    33,5

    41,0

    50,5

    47,4

    37,7

    53,8

    49,8

    55,4

    48,0

    49,0

    66,6 48,2 68,2 57,8 54,8

    25

    34,0

    41,1

    50,7

    45,9

    38,1

    49,6

     50,2

    54,8

    48,1

    50,2

    66,7 46,3 68,2 57,9

    46,8

    26

    32,8

    40,0

    50,8

    43,9

    37,3

    49,6

     50,2

    54,9

    43,6

    51,4

    66,6 44,3 68,2 57,9

    46,9

    27

    31,6

    40,1

    50,0

    42,2

    37,3

    47,7

    50,7

    54,9

    41,3

    52,3

    66,6 42,4 67,9 57,9 44,2

    28

    31,6

    41,4

    47,6

    40,7

    37,6

    44,6

    50,6

    53,1

    39,4

    53,1

    63,9 41,4 67,8 51,7

    44,1

    29

    32,1

    43,0

    46,4

    39,8

    37,5

    42,4

    50,6

    50,9

    38,5

    53,2

    61,4 41,0 63,2 41,7 38,1

    30

    31,5

    43,1

    46,1

    39,8

    34,6

    41,4

    50,9

    47,3

    37,9

    53,2

    60,5 37,8 59,3 41,7 37,9

    31

    31,1

    44,5

    45,8

    39,7

    34,2

    41,5

    51,6

    47,0

    38,0

    53,1

    60,5 37,8 59,3 41,7 37,6

    32

    30,4

    45,1

    45,4

    39,5

    33,8

    42,6

    52,2

    46,9

    38,0

    53,3

    60,6 37,8 59,1 41,8

    33,0

    33

    29,3

    44,7

    44,8

    38,5

    33,8

    45,5

    52,3

    46,4

    35,2

    53,2

    60,6 38,4 60,1 41,8 32,9

    34

    28,9

    45,1

    44,4

    37,2

    33,8

    48,1

    53,0

    45,9

    34,7

    53,3

    60,6 39,6 59,9 41,9 26,8

    35

    28,8

    45,7

    44,1

    34,4

    33,7

    50,5

    54,0

    44,4

    34,8

    53,4

    60,1 39,5 59,7 41,9 26,8

    36

     28,7

    47,3

    44,2

    33,3

    33,8

    51,0

    55,6

    42,9

    35,0

    53,4

    59,7 39,6 59,9 41,9 22,1

    37

     28,1

    46,9

    41,9

    33,4

    33,9

    51,6

    55,6

    42,6

    36,0

    53,8

    57,7 37,6 59,9 41,8 22,1

    38

    27,7

    47,2

    39,7

    32,5

    33,9

    52,1

    55,8

    40,6

    36,6

    53,9

    54,7 35,0 59,9 29,6 22,0

    39

    27,6

    47,0

    37,4

    32,3

    33,7

    52,1

    54,8

    36,6

    36,6

    53,8

    52,7 32,0 60,0 29,3 22,0

    40

    27,2

    46,8

    36,4

    32,0

    33,9

    52,1

    53,1

    34,1

    35,3

    53,8

    50,7 32,0 60,0 29,1 22,0

    41

    26,4

    46,9

    34,5

    32,3

    34,0

    52,4

    52,8

    31,6

    35,4

    53,8

    48,1 32,1 60,0 28,9

    42

    24,9

    47,3

    32,8

    33,0

    33,9

    52,4

     53,2

    32,1

    35,3

    50,6

    48,1 31,6 60,1 28,7

    43

    24,1

    47,2

    32,7

    34,1

    35,5

     52,0

    53,5

    32,1

    35,4

    48,4

    48,3 31,6 60,3 28,6

    44

    23,8

    45,4

    32,7

    35,0

    37,5

     52,0

    53,5

    32,7

    35,4

    48,5

    45,7 32,7 61,9 28,6

    45

    24,0

    44,5

    33,8

    35,0

    40,4

     52,3

     52,4

    33,3

    35,5

    48,6

    43,7 33,7 63,3 28,6

    46

    25,8

    45,4

    36,6

    35,0

    41,8

     53,3

    50,5 

    33,2

    34,5

    49,0

    43,7 34,6 64,6 28,5

    47

    27,6

    48,1

    38,2

    35,5

    43,6

    53,9

     50,7

    33,3

    34,1

    49,9

    43,5 36,3 66,6 28,2

    48

    29,4

    50,1

    39,1

    36,5

    45,1

     54,3

     51,0

    33,4

    32,8

    51,0

    44,0 37,4 69,6 23,2

    49

    31,4

    52,2

    40,0

    38,1

    46,4

    54,1

    52,2

    33,2

    33,1

    52,6

    44,2 38,6 73,20 23,1

    50

    31,7

    53,9

    40,2

    40,7

    48,2

     54,2

     54,7

    33,1

    34,1

    53,9

    44,3 39,5 74,80 23,1

    51

    31,6

    54,3

    41,4

    42,1

    49,5

    54,1

     54,6

    33,1 

    34,9

    54,2

    44,3 40,6 74,80 24,1

    52

    -

    54,3

    41,4

    41,7

    49,6

    54,6

    -

    33,1 

    36,4

    54,7 - 40,7 - 24,3

    53

    -

     -

    41,5

    -

    -

    -

     -

    36,3

     -  - - - 24,1
    * Neu definierter Gruppenzuschnitt ab der 23 KW 2015
    50er- und die Kleingruppe: 1 bis 75 Ferkel
    100er-Gruppe: 76 bis 149 Ferkel
    200er-Gruppe: 150 bis 275 Ferkel
    Großgruppe: >275 Ferkel
    © LEL Schwäbisch Gmünd, Abt. 4: Agrarmärkte und Qualitätssicherung
    Alle Rechte vorbehalten, kommerzielle Vervielfältigung, Weitergabe und Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung, alle Angaben ohne Gewähr.
  • Ergebnisse der Umstellung auf 200er-Gruppen bei der Ferkelnotierung

    Zu- und Abschläge in Abhängigkeit von der Gruppengröße

     

    Gesamt

    Kleingruppe

    50er Gruppe

    100er Gruppe

    200er Gruppe

    Großgruppe

    Partien

    2005

    753

    591

    90

    50

    14

    9

    2006

    704

    491

    102

    76

    20

    15

    2007

    594

    389

    85

    81

    23

    17

    2008

    466

    273

    72

    80

    23

    18

    2009

    359

    180

    56

    76

    26

    22

    2010

    317

    141

    47

    73

    30

    26

    2011

    272

    109

    39

    66

    32

    27

    2012

    235

    74

    36

    65

    32

    29

    2013

    188

    30

    39

    59

    32

    28

    2014

    161

    25

    23

    51

    31

    32

    2015a)

    23

    20

    40

    31

    31

    2015b)

    140

    36

    -

    33

    39

    28

    2016

    128

    34

    -

    29

    37

    27

    2017

    121 28 - 25 38 29

    2018

    114
    24
    -
    26
    36
    28

    2019

    108 19 - 23 37 29

    2020

    100 15 - 21 35 29

     

    erfasste
    Ferkel



    2005

    27.605

    11.061

    5.069

    5.560

    2.571

    3.344

    2006

    31.216

    7.760

    5.364

    8.310

    3.943

    5.838

    2007

    30.391

    6.376

    4.448

    8.943

    4.270

    6.354

    2008

    28.525

    4.602

    3.716

    8.917

    4.519

    6.771

    2009

    28.257

    3.066

    2.937

    8.512

    5.188

    8.553

    2010

    29.415

    2.396

    2.476

    8.199

    5.960

    10.378

    2011

    28.729

    1.906

    2.070

    7.421

    6.322

    11.010

    2012

    27.997

    1.255

    1.963

    7.209

    6.411

    11.113

    2013

    25.947

    660

    1.631

    6.495

    6.402

    10.758

    2014

    26.016

    428

    1.247

    5.774

    6.375

    12.171

    2015a)

    412

    1.087

    4.593

    6.114

    12.848

    2015b)

    24.790

    1.316

    -

    3.563

    7.963

    11.679

    2016

    23.627

    1.186

    -

    3.189

    7.750

    11.502

    2017

    23.740 1.018 - 2.802 7.807 12.095

    2018

    22.840 833 - 2.847 7.523 11.621

    2019

    23.128 720 - 2.522 7.563 12.293

    2020

    22.337 592 - 2.293 7.227 12.224

     

    Ferkel
    pro Partie 


    2005

    37

    19

    57

    111

    190

    392

    2006

    44

    16

    52

    110

    196

    381

    2007

    57

    19

    57

    109

    190

    367

    2008

    61

    17

    52

    111

    194

    379

    2009

    79

    17

    52

    112

    200

    389

    2010

    93

    17

    53

    112

    197

    406

    2011

    106

    18

    53

    113

    200

    409

    2012

    119

    17

    54

    112

    200

    388

    2013

    139

    17

    54

    110

    199

    387

    2014

    162

    18

    54

    114

    204

    388

    2015a)

    19

    54

    113

    200

    413

    2015b)

    178

    36

    -

    109

    205

    415

    2016

    186

    35

    -

    110

    208

    423

    2017

    197 37 - 110 205 417

    2018

    200 35 -
    111 207 417

    2019

    215 37 - 112 207 420

    2020

    223 40 - 110 204 420

     

    Preise

    2005

     

    42,05 €

    45,19 €

    47,52 €

    50,13 €

    53,21 €

    2006

     

    42,73 €

    45,65 €

    49,23 €

    52,53 €

    55,72 €

    2007

     

    28,32 €

    30,91 €

    35,06 €

    38,07 €

    40,85 €

    2008

     

    33,13 €

    36,09 €

    41,68 €

    44,46 €

    47,08 €

    2009

     

    38,31 €

    41,44 €

    47,10 €

    49,78 €

    52,38 €

    2010

     

    34,87 €

    37,59 €

    41,98 €

    44,53 €

    46,94 €

    2011

     

    32,09 €

    35,09 €

    40,07 €

    42,81 €

    45,53 €

    2012

     

    45,31 €

    48,48 €

    53,32 €

    55,98 €

    58,45 €

    2013

    44,20 €

    48,56 €

    53,36 €

    55,95 €

    58,23 €

    2014

    39,38 €

    43,44 €

    48,16 €

    51,13 €

    53,50 €

    2015a)

    34,20 €

    37,90 €

    41,20 €

    44,70 €

    48,10 €

    2015b)

    31,25 €

    -

    37,09 €

    40,01 €

    43,49 €

    2016

    42,78 €

    -

    46,02 €

    49,92 €

    52,98 €

    2017

    52,45 € - 54,69 € 58,05 €
    62,11 €

    2018

    36,48 € - 39,39 € 42,46 € 47,07 €

    2019


    53,52 € - 56,07 € 59,47 € 63,32 €

    2020


    47,17 € - 48,72 € 52,39 € 56,40 €

     

    Ab- /
    Zuschläge

    2005

     

    -5,47 €

    -2,33 €

    ±0,00 €

    +2,61 €

    +5,69 €

    2006

     

    -6,50 €

    -3,58 €

    ±0,00 €

    +3,30 €

    +6,49 €

    2007

     

    -6,74 €

    -4,15 €

    ±0,00 €

    +3,01 €

    +5,79 €

    2008

     

    -8,55 €

    -5,59 €

    ±0,00 €

    +2,78 €

    +5,40 €

    2009

     

    -8,79 €

    -5,66 €

    ±0,00 €

    +2,68 €

    +5,28 €

    2010

     

    -7,11 €

    -4,39 €

    ±0,00 €

    +2,55 €

    +4,96 €

    2011

     

    -7,97 €

    -4,98 €

    ±0,00 €

    +2,74 €

    +5,46 €

    2012

     

    -8,00 €

    -4,84 €

    ±0,00 €

    +2,66 €

    +5,13 €

    2013

    -9,16 €

    -4,81 €

    ±0,00 €

    +2,59 €

    +4,87 €

    2014

    -8,78 €

    -4,56 €

    ±0,00 €

    +2,97 €

    +5,34 €

    2015a)

    -6,70 €

    -3,18 €

    ±0,00 €

    +3,46 €

    +6,87 €

    2015b)

    -7,04 €

    -

    -3,87 €

    ±0,00 €

    +2,45 €

    2016

    -6,51 €

    -

    -3,28 €

    ±0,00 €

    +3,68 €

    2017

    -5,60 €
    - -3,36 €
    ±0,00 €
    +4,06 €

    2018

    -5,98 € - -3,07 € ±0,00 € +4,61 €

    2019


    -5,80 € - -3,41 € ±0,00 € +3,85 €

    2020


    -4,88 € - -3,67 € ±0,00 € +4,01 €

    Bis Ende Mai 2015: Kleingruppe: 1-35, 50er Gruppe: 36-75, 100er Gruppe: 76-150, 200er Gruppe: 151-250, Großgruppe: >250 Ferkel
    Ab Juni 2015: Kleingruppe: 1-75, 100er Gruppe: 76-149, 200er Gruppe: 150-275, Großgruppe: >275 Ferkel

    a) Jan-Ende Mai 2015
    b) Jun-Dez 2015

    Abweichungen in den Summen z.T. durch Rundungen

  • Freitagsumfrage

    Die tatsächlich bezahlten Preise in den Haupterzeugungsgebieten Hohenlohe und Oberschwaben bilden die Basis für die Notierung. Sie werden von der LEL jeden Freitag erfasst und ausgewertet. Auf der Grundlage der gemeldeten Preise und Umsätze der Vermarktungsunternehmen werden über die Stückzahl gewogene Durchschnittspreise sowie Preisspannen ermittelt.

    Ziele
    1. Basis für die folgende Notierung am kommenden Montag
    2. Kontrolle der Notierung vom vorhergehenden Montag
    3. Reflektion des Marktverlaufs in der abgelaufenen Woche
    jeden Freitag

    Meldebasis
    14 Ferkelhandelsunternehmen
    20 Erzeuger
    ca. 25.000 Ferkel / Woche

    Meldeinhalt
    Stückzahlen und tatsächlich bezahlte Preise

    Ergebnis
    gewogene Durchschnittspreise und Preisspannen

    KontrolleGrundlage jeder Preisnotierung ist die korrekte Ermittlung der Marktpreise. Die Ferkelhandelsunternehmen haben sich freiwillig verpflichtet der LEL Einblick in ihre Firmenunterlagen zu gewähren, um die wöchentlichen Meldungen nachprüfen zu können. Alle Vermarkter werden regelmäßig von der LEL kontrolliert.

  • Notierung

    Die Notierung am Montag ergänzt die Preisermittlung mit Informationen zur aktuellen Marktlage. Sie dient als Entscheidungshilfe im Preisbildungsprozess.Termin jeden Montag um 13.00 Uhr im Rahmen einer TelefonkonferenzNotierungskommission.
    Vorsitz:
    Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume (LEL), Schwäbisch Gmünd Neutraler Vorsitz, hat Vorschlagsrecht, ist aber selbst nicht stimmberechtigt, die Verantwortung für das Notierungsergebnis tragen die Kommissionsmitglieder.
    Kommissionsmitglieder:5 Ferkelvermarkter und 5 Ferkelerzeuger, paritätisch (anteilig) besetzt mit Vertretern aus den verschiedenen Gruppierungen (privater Handel und Erzeugergemeinschaften) und aus den beiden Erzeugungsregionen Hohenlohe und Oberschwaben.
    Ziel: Gleichmäßige Interessenvertretung in der Notierung Die gesamte Kommission besteht aus 10 Ferkelvermarktern und 10 Ferkelerzeugern, die im Wechsel notieren.Ablauf1.) Bericht des Vorsitzenden zur Lage am Ferkel- und Schlachtschweinemarkt in Baden-Württemberg, Deutschland und in der EU (Dänemark, Niederlande, Belgien, Frankreich, Spanien, Österreich, Italien). Ziel: Beurteilung der Gesamtmarktlage für Ferkel und Schlachtschweine zum Notierungszeitpunkt.
    2.) Berichte der Notierungsteilnehmer zur aktuellen Marktlage aus der Sicht ihrer jeweiligen Geschäftsbereiche. Ziel: Vervollständigung der Beurteilung.
    3.) Eigentliche Preisnotierung: - Preisvorschlag des Notierungsvorsitzenden,- Preiseinschätzung der Notierungsteilnehmer,- Zusammenfassung der Preiseinschätzung durch den Vorsitzenden (arithmetisches Mittel),- Veröffentlichung des aktuelles Notierungsergebnisses mit der Beurteilung der Gesamtmarktlage.

  • Ablauf Ferkelnotierung

    Bildansicht groß

  • Hintergründe

    Ein wesentliches Kennzeichen des Ferkelmarktes ist, dass keinerlei staatliche Eingriffe und Reglementierungen durch Marktordnungen stattfinden. Die Ferkelpreise bilden sich daher ausschließlich durch Angebot und Nachfrage. Da sowohl das mengenmäßige Angebot als auch die Nachfrage zyklischen und saisonalen Schwankungen unterliegt, kommt es am Ferkelmarkt zu ausgeprägten Preisschwankungen.

    Bis Anfang der 70er Jahre erfolgte die Preisbildung für Ferkel in Baden-Württemberg überwiegend auf den heimischen Ferkelmärkten. Mit dem Wandel der Absatzstrukturen verloren diese Marktnotierungen jedoch zunehmend an Bedeutung und Aussagekraft. Deshalb wurde Ende der 70er Jahre an der Universität Hohenheim eine Notierung für Ferkel entwickelt, die den Anforderungen nach einer aktuellen, repräsentativen und für jedermann zugänglichen Orientierungsbasis für die Preisgestaltung entsprach. 1980 hat die Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume (LEL) die Notierung übernommen. Vielerorts wird die Aktuelle Ferkelnotierung auch heute noch nach dem früheren Dienstsitz der LEL in Ostfildern-Kemnat als "Kemnater Notierung" bezeichnet. Seit 1995 ist die LEL in Schwäbisch Gmünd.

    Die Hauptaufgabe der Ferkelnotierung liegt mit in der Verbesserung der Markttransparenz für Erzeuger und Vermarkter. Denn Landwirte und kleinere Vermarktungsunternehmen haben meist keinen ausreichenden Überblick über das sich schnell ändernde Marktgeschehen, da die aktuelle Informationsbeschaffung zeit- und kostenaufwendig ist.

    Bei der Ferkelnotierung handelt es sich um eine freiwillige Einrichtung, die von den beteiligten Erzeugern, Vermarktern und Verbänden in Selbstverantwortung getragen wird. Das Land fördert die Marktstellung der Landwirte durch diese Notierung.Trägerschaft der NotierungKostenTrägerschaftPersonalkostenLand Baden-Württemberg, Ministerium für Ländlichen Raum und VerbraucherschutzSachaufwandBadisch landwirtschaftlicher Hauptverband, FreiburgErzeugergemeinschaft Franken-Schwaben,WertingenLandesbauernverband Baden-Württemberg e.V., StuttgartSchweinezuchtverband Baden-WürttembergSüdferkel GmbH, AltheimUnabhängige Erzeugergemeinschaft Hohenlohe-Franken (UEG), NiederstettenVerband der agrargewerblichen Wirtschaft (VdAW), StuttgartViehzentrale Südwest, Stuttgart©LEL Schwäbisch Gmünd, Abt. 4: Agrarmärkte und QualitätssicherungAlle Rechte vorbehalten, kommerzielle Vervielfältigung, Weitergabe und Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit unserer ausdrücklicher Zustimmung, alle Angaben ohne Gewähr.

Ferkelpreis aktuell
Ferkelpreis 3 Jahre
Ferkelpreis 10 Jahre
Ferkel 2019

Marktlage (31.10.2021)

Am Ferkelmarkt war das erste Quartal von einer lebhaften Nachfrage und einem nicht ausreichenden Angebot geprägt. Ursachen waren zum einen das stark zurückgehende innerdeutsche Angebot und zum anderen rückläufige Importe niederländischer und dänischer Ferkel. War die Stimmung der Mäster bis Mitte Februar noch zurückhaltend, so hat sich mit dem Anstieg der Schweinepreise im März auch die Nachfrage nach Ferkeln sprunghaft erhöht. Anfang Mai hat die Euphorie mit der Schwäche der Schweinepreise deutlich nachgelassen. Hinzu kamen die saisonal bedingte schwächere Nachfrage und die Verunsicherung der Mäster im Zuge der ersten ASP-Fälle in Hausschweinebeständen. Derzeit verläuft die Vermarktung der Ferkel äußerst zäh. Angesichts der niedrigen Schlachtschweinepreise, der Ernte- und Bestellarbeiten, der vielerorts unbefriedigenden Getreideernte sowie aufgrund der hohen Futterkosten, ist die Zurückhaltung der Mäster groß. Da viele Mastställe leer bleiben, können trotz der niedrigen Ferkelpreise nicht für alle Partien Abnehmer gefunden werden. Auch im Rest der EU steht der Ferkelmarkt unter Druck. Dadurch drängen dänische und niederländische, aber auch norddeutsche Ferkel verstärkt auf die lokalen Märkte und verschärfen die schwierige Lage der heimischen Ferkelerzeugung. Die existentielle Preismisere lässt viele Ferkelerzeuger an die Aufgabe des Betriebszweigs denken. Bei anhalten der Krise muss mit einem massiven Strukturbruch gerechnet werden. Inzwischen bestehen berechtigte Befürchtungen, dass die zukünftige Versorgung mit regionalen Ferkeln in vielen Teilen Deutschlands nicht mehr gesichert ist. Dies ist jedoch die Voraussetzung für regionale und herkunftsbezogene Qualitätsprogramme. Ein erstes positives Signal für die deutschen Ferkelerzeuger kam kürzlich aus dem Lebensmitteleinzelhandel. Die erste Lebensmitteleinzelhandelskette hat nun angekündigt, das konventionelle Fleischsortiment bis Sommer 2022 überwiegend auf „5xD“ (Geburt, Aufzucht, Mast, Schlachtung und Zerlegung/Verarbeitung in Deutschland) umzustellen. Wenn auch andere Handelsketten auf diesen Zug aufspringen, könnte das der heimischen Ferkelerzeugung wieder eine Perspektive bieten. Die Aktuelle Ferkelnotierung fiel angesichts der geringen Einstallbereitschaft der Mäster von 54,70 € in der ersten Juniwoche bis auf 22 €/25-kg-Ferkel in der letzten Septemberwoche. Der Preis für Bioferkel lag im August bei 151 €/Ferkel.

Fußleiste