Service-Navigation

Suchfunktion

Tierische Märkte

Ansprechpartner
Aktuelle Preise KW 28/19

(Baden-Württemberg)


Ferkel
€/Ferkel
67,8
Schweine(S-P)
€/kg SG
1,85
Altsauen (M)
€/kg SG
1,42
Jungbullen (E-P)
€/kg SG
3,39
Kühe (E-P)
€/kg SG
2,87
Färsen (E-P)
€/kg SG
3,38
Kälber (E-P)
€/kg SG
4,81
Kälber (FlV)
€/kg LG
4,95
Kälber (Sbt.)
€/Tier
70,11
Eier (L/Boden)
Ct/Ei
20,75
Milch (Mai 19)*
Ct/Liter
34,90

Quelle: LEL, LBV,BHLV, BLE

* vorläufig geschätzt

Tendenz gg. Vorwoche/Vormonat

Marktblick



Druck auf Preise für Schlachtschweine

Obwohl das Angebot an schlachtreifen Schweinen in ganz Europa nicht drückend ist, gehen die Preise zurück und die Nachfrage ist schwach. Auch in Deutschland ist derzeit, bis auf zwei Bundesländer, Urlaubssaison.

Die Anlieferungen von Schweinen an die Schlachtbetriebe hat aus Bedenken vor weiteren Abschlägen etwas zugenommen, das Angebot bleibt aber trotzdem klein und passt zur verhaltenen Nachfrage der Schlachtunternehmen. Es fehlen derzeit Impulse im nationalen Fleischhandel und im Export. Deutschland ist vom Export in die Philippinen ausgenommen, da in einer Lieferung von hier Schweinefleisch aus Polen festgestellt wurde. Der Beginn der Ferienzeit sorgt dafür, dass auch auf dem Inlandsmarkt derzeit keine nennenswerten Nachfrageimpulse zu erwarten sind.

In KW 28 wurde von den preismeldepflichtigen Schlachtbetrieben im Südwesten für 74.695 Schlachtschweine im Schnitt der Hkl. S-P 1,85 €/kg SG bezahlt.

© Stetter,  LEL Schwäbisch Gmünd
www.agrarmaerkte-bw.de

Stand: 17.07.2019

Bestellen Sie hier unseren KOSTENLOSEN NEWSLETTER

6 mal im Jahr informiert über aktuelle Entwicklungen auf  landwirtschaftlichen Märkten.

AGRARMÄRKTE 2018

Kapitel 8 Vieh und Fleisch

Text (364 kB)

Folien (762 kB)

Jahresheft Vieh und Fleisch

Das Jahresheft Vieh und Fleisch 2017 erhalten Sie hier.

Fußleiste