Service-Navigation

Suchfunktion

Raps

Kontakt

Werner Schmid

Referent pflanzliche Märkte


07171 / 917 207

llm@lel.bwl.de


Telefonverzeichnis der LEL

Marktlage Raps

Wurde die Welt-Rapsbilanz 2019/20 laut der Julischätzung des USDA (US-amerikanisches Agrarministerium) als defizitär beschrieben, so wird für die Saison 2020/21 eine knapp ausgeglichene Bilanz erwartet. Einer Erzeugung von 69,8 Mio.t soll ein Verbrauch von 70,0 Mio.t gegenüberstehen. Der Endbestand zum 30.06.2021 würde damit bei 6,0 Mio.t verharren (Vj. 6,5). In der EU-27 soll die Rapsernte im Jahr 2020 erneut sehr schwach ausfallen. In ihrer Julischätzung beziffert die Kommission die Ernte nach mehreren Abwärtskorrekturen mit gerade noch 15,4 Mio. t auf Vorjahresniveau. Im Schnitt der letzten 5 Jahre lag die EU-27-Erntemenge bei 19,15 Mio. t. Entsprechend zeigten sich die Erzeugerpreise im 1. Quartal 2020 mit 38,50 €/dt vergleichsweise freundlich. Bedingt durch den Einbruch bei den Pflanzenölpreisen, die im Strudel des Absturzes der Palmölpreise mit nach unten gezogen wurden, landete Raps im Tief Mitte März 2020 bei Erzeugerpreisen um 34,20 €/dt. Nach einer wieder freundlicheren Entwicklung sind aktuell Erzeugerpreise um 35,20 bis 35,70 €/dt zu erzielen. Franko Mannheim notiert Raps aktuell um 37,80 €/dt.

30.07.2020
Raps Baden-Württemberg
Raps 10 Jahre

Bestellen Sie hier unseren KOSTENLOSEN NEWSLETTER

6 mal im Jahr informiert über aktuelle Entwicklungen auf  landwirtschaftlichen Märkten.

AGRARMÄRKTE 2020

Kapitel 3 Ölsaaten und Eiweißpflanzen

  Text
Folien

Terminmarkt Raps

Die Rapsnotierungen an der EURONEXT (ehem.MATIF) in Paris brachen, ähnlich wie andere Ackerfrüchten, Mitte März 2020 Corona-bedingt deutlich ein. Am 16.03.20 notierte der NOV20 gerade noch bei 347,50 €/dt. Zwischenzeitlich habe sich die Kurse auf breiter Front erholt und der NOV20 notiert seitwärts in einem Band zwischen 380 bis 384,- €/t. Der Blick nach vorne zeigt ein leicht freundliches Bild. Einerseits wird 2020/21 mit 15,4 Mio.t in der EU-27 nur eine ähnlich große Rapsernte erwartet wie im Vorjahr (15,36). Auch weltweit ist die Rapsbilanz nur knapp ausgeglichen. Hinzu kommt, dass nach den Julizahlen des USDA auch die Sojabilanz inzwischen als nur knapp ausgeglichen eingeschätzt wird. Derzeit bremst allerdings der außergewöhnlich niedrige Rohölpreis mögliche Preisentwicklungen.

30.07.2020

MATIF Rapsnotierung
Matif offene Kontrakte Raps
Rapskontraktkurse ICE Winnipeg
Rapskontraktkurse ICE Winnipeg in $

RAPSPREISE



2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

28,4

37,6

26,1

32,0

44,0

45,6

39,7

33,3

34,8

35,4

36,5 35,0 34,8

06/07

07/08

08/09

09/10

10/11

11/12

12/13

13/14

14/15

15/16

16/17

17/18

18/19

19/20

24,5

37,6

29,6

26,5

41,9

43,3

45,4

35,4

32,0

35,4

39,3

35,9

34,3

35,8

Erzeugerpreise in Baden-Württemberg, frei Erfasser, in €/ dt, ohne MwSt.

Winterraps 2019

Fußleiste