Braugerste

Gerste

Die EU-27-Gerstenernte 2020 wird von der Kommission in der Novemberschätzung auf insgesamt 54,19 Mio.t geschätzt (Vj. 55,02). Damit hat die Kommission ihre Schätzung für 2020 gegenüber September um rund 0,8 Mio.t leicht nach unten korrigiert. Dem Braugerstenmarkt wird weiterhin eine gute Versorgung attestiert. Mit Erzeugerpreisen um 16,50 €/dt liegen diese rund 2 €/dt unter den Vorjahrespreisen im vergleichbaren Zeitraum. Um die Versorgung mit qualitativ guter Braugerste scheint sich der Markt derzeit keine großen Sorgen zu machen, zumal für die Sommergerste vielerorts der Regen noch rechtzeitig fiel. Die Erträge der Sommergerste fielen mit 55,1 dt/ha um 8,5% besser aus als im Vorjahr (Vj. 50,9 dt/ha). Braugerste konnte sich deshalb bislang nicht aus der Umklammerung einer guten Versorgung befreien. Auf Großhandelsebene liegen die Preise inzwischen mit 19,40 bis 19,60 €/dt franko Mannheim knapp 1,50 €/dt über dem ex-Ernte-Niveau. Lässt sich dieser Trend auf die Braugersten-Erzeugerpreise übertragen könnten sich diese in Richtung 17,50 €/dt bewegen.

30.11.2020

Braugerste in Baden-Württemberg

Braugerste 10 Jahre

Sommergerste 2019
 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung