Service-Navigation

Suchfunktion

Schlachtrinder

Kontakt

Bernhard Stetter

Referent tierische Märkte


07171 / 917 242

llm@lel.bwl.de



Telefonverzeichnis der LEL

Marktlage Schlachtrinder

Der Rindfleischmarkt ist von der Coronakrise derzeit massiv beeinträchtigt. Rindfleisch ist ein Produkt, das gerade beim Außer-Haus-Verzehr beliebt ist. Das Schließen aller Verarbeiter, Restaurants und Kantinen wirkt sich dadurch besonders negativ aus, zumal Privatkunden im LEH eher zu günstigerem Schweine- und Geflügelfleisch greifen. Betroffen ist insbesondere der Markt für hochpreisiges Rindfleisch, das bevorzugt an die Gastronomie geht. Wegen der geschlossenen Fast-Food-Ketten, allen voran McDonalds, sind Vorderviertel von Kühen derzeit nur schwer absetzbar. Auch die klassischen Rindfleischkunden in Italien, Frankreich und Spanien bestellen momentan fast nichts. Rinder haben allerdings den Vorteil, dass sie auch ein paar Wochen geschoben werden können. Entsprechend halten sich Schlachtereien und auch die Landwirte zurück.

31.03.2020

Schlachtrinder 10 Jahre

Bestellen Sie hier unseren KOSTENLOSEN NEWSLETTER

6 mal im Jahr informiert über aktuelle Entwicklungen auf  landwirtschaftlichen Märkten.

Marktlage Jungbullen


Der Rückgang der Erzeugerpreise um rund 20 ct/kg SG in den letzten Wochen sorgt für ein schwaches Angebot. Die Verkaufsbereitschaft der Mäster und Viehhalter pendelt spürbar zurück. Entsprechend gibt es Berichte von rückläufigen Angebotsstückzahlen und vermehrten Anfragen von Vieheinkäufern der Schlachtereien. Dennoch kommt es weiterhin zu Preisabschlägen.



In KW 13 wurde von den preismeldepflichtigen Schlachtbetrieben im Südwesten für Jungbullen (E-P) im Schnitt 3,53 €/kg SG bezahlt. Bio-Jungbullen (E-P) erlösten im Februar bundesweit 4,25 €/kg SG (-4 ct/kg gg. Vj.).

31.03.2020

Jungbullen aktuell
Jungbullen 3 Jahre

AGRARMÄRKTE 2019

Kapitel 10 Rinder

  Text (623 kB)
Folien (1.140 kB)

Marktlage Kühe

Das Preisniveau für Schlachtkühe ging in den letzten Wochen um rund 30 ct/kg SG zurück. Bei der Verschiebung der Nachfrage in den privaten Bereich ist eher noch Hackfleisch von der Schlachtkuh, als Edelteile von Jungbulle oder Färse gefragt.

Von den meldepflichtigen Schlachtbetrieben im Markt-gebiet wurde in KW 13 2,47 €/kg SG (E-P) bezahlt. Stückzahlmäßig gingen die Schlachtungen um 35 % zurück. Im Februar erlösten Bio-Schlachtkühe (E-P) bundesweit 3,12 €/kg SG (+33 ct/kg gg. Vj).

31.03.2020

Kühe aktuell
Kühe 3 Jahre
Rinder 1-2 Jahre 2019
Rinder über 2 Jahre 2019
Marktlage Färsen

Der Preis für Schlachtfärsen ging in den letzten Wochen um 22 ct/kg SG zurück.
Von den meldepflichtigen Schlachtbetrieben im Süd-Westen wurden in KW 13 für Schlachtfärsen 3,18 €/kg SG (E-P) bezahlt. Stückzahlmäßig gingen die Schlachtun-gen allerdings um ca. 1/3 zurück. Im Februar erlösten Bio-Schlachtfärsen (E-P) bundesweit 4,48 €/kg SG (+-0 ct/kg gg. Vj.).

31.03.2020

Färsen aktuell
Färsen 3 Jahre
Marktlage Schlachtkälber


Von den meldepflichtigen Schlachtbetrieben im Marktgebiet wurden in KW 11 in den Handelsklassen E-P 69 Kälber geschlachtet. Im Durchschnitt wurde für diese Tiere 5,38 €/kg SG (E-P) bezahlt.



Der Einfluss des Coronavirus geht auch am Kälbermarkt nicht vorbei, dazu kommt der Druck durch schwache Jungbullenerlöse.

31.03.2020

Schlachtkälber aktuell
Schlächtkälber 3 Jahre

RINDERPREISE

Kalenderjahr

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

Jungbullen

E-P 3,21 3,10 3,20 3,56 3,91 3,79 3,62 3,78 3,66 3,83 3,86 3,60

Kühe

E-P 2,51 2,23 2,28 2,73 3,11 2,99 2,66 2,77 2,56 2,89 2,91 2,70

Färsen

E-P 2,95 2,82 2,81 3,15 3,56 3,64 3,52 3,50 3,36 3,50 3,58 3,40

Kälber

E-P 4,78 4,44 4,51 4,80 4,94 5,19 5,16 5,19 5,07 5,15 5,38 5,14

Wirtschaftsjahr

07/08

08/09

09/10

10/11

11/12

12/13

13/14

14/15

15/16

16/17

17/18

18/19

Jungbullen

E-P 3,03 3,22 3,07 3,36 3,73 3,95 3,67 3,66 3,73 3,68 3,93 3,69

Kühe

E-P 2,40 2,41 2,20 2,46 2,93 3,15 2,80 2,70 2,65 2,65 2,99 2,72

Färsen

E-P 2,85 2,92 2,77 2,94 3,34 3,68 3,57 3,52 3,42 3,39 3,59 3,45
Kälber E-P 5,22 4,49 4,49 4,64 4,82 5,15 5,15 5,18 5,11 5,06 5,30 5,23

Preise in Baden-Württemberg (ab 2012 für BW, He, RP)   nach der 4. DVO/1. FlGDV in €/kg SG, frei Schlachtstätte, ohne MwSt.


Fußleiste