Milchprodukte

Milchprodukte

Bei Butter liegen die Preise mit 3,90 €/kg für geformte Ware etwa auf Vorjahresniveau, während Blockware mit 3,40 €/kg rund 25 ct/kg unter Vorjahr rangiert. Während der Absatz an die Verbraucher gut läuft, warten die Käufer loser Ware vor dem Hintergrund des weiteren Verlaufs der Corona-Pandemie und des wechselkursbedingt schwierigen Drittlandabsatzes ab.

Der Käsemarkt zeigt sich weiter ausgeglichen. Mit Preisen von 3,08 €/kg liegt Schnittkäse rund 5 ct/kg unter Vorjahresniveau. Unsicherheit gibt es bezüglich der weiteren Entwicklung bei Corona, insbesondere mit Blick auf den Gastro-Bereich und die Exporte nach Südeuropa. Auch der Drittlandexport gestaltet sich währungsbedingt schwieriger.

Die Milchpulvermärkte zeigen sich insgesamt fester, Vollmilchpulver notiert bei 2,75 €/kg, Magermilchpulver bei 2,18 €/kg für Lebensmittel- und 2,04 €/kg für Futterware. Insgesamt liegen die Preise damit um 25 bis 35 ct/kg unter dem Vorjahreszeitraum. Futterware profitiert von der derzeit längeren Standzeit bei Kälbern.

Der Kieler Rohstoffwert, der im Mai bis auf 27 ct/kg zurückging, hat sich bis Oktober wieder auf 31,5 ct/kg befestigt. Am Terminmarkt an der EEX in Leipzig zeigen sich die Kurse uneinheitlich und bei Butter wieder etwas schwächer. Abgeleitet ergäben sich daraus Erzeugerpreise von 30,5 bis 32,5 ct/kg für das Jahr 2021.

30.11.2020

Molkenpulverkontrakte EEX

Butterkontrakte EEX

MMP Kontrake EEX

Milchprodukte

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung